Lernen in Neurodynamischen Dimensionen

Oder: Unser Praxis-erprobter, bewährter und fachwissenschaftlich fundierter Lehr-/Lern-Ansatz für „gesundes“ Lernen

Das Lern-Arrangement des L.i.N.D.®-Ansatzes - Lernen in Neurodynamischen Dimensionen - ist ein "sanftes Lernen", bei dem der LernUNTERNEHMER alle Lern-Kanäle nutzen darf bzw. angeregt wird, mit allen Sinnen zu lernen. L.i.N.D.®-Lernen vereint nachhaltigesentstresstes Lernen.

Wir, Ihre Trainerinnen, verstehen uns als Ihre LernBEGLEITER. Und sehen in Ihnen einen LernUNTERNEHMER bzw. LernUNTERNEHMERIN. Damit bringen wir zum Ausdruck, dass Sie als Unternehmer/In Ihres Wissens Ihren LernPROZESS entsprechend planen und strukturieren, um Ihr Wissen & Können stetig zu vermehren, ebenso, wie Sie es mit Ihren Aktien oder Ihrem Geld tun würden.  

L.i.N.D.® ermöglicht ein Lehr-Lern-Arrangement, welches effizientes + nachhaltiges Wissen fördert sowie den Lernenden bzw. LernUNTERNEHMER (Karl-J.Kluge) zum patenten Manager seines Wissens anleitet und weiter befähigt.

Lernprozess im L.i.N.D.®-Ansatz:

Dieses ganzheitliche Lern-Angebot vereint Komponenten der Suggestopädie, der Stressforschung, der Kinästhetik, der Emotionsforschung, der Kognitionspsychologie, der Musik, der Humanistischen Psychologie & -Pädagogik und des Konstruktivismus. Ebenfalls integriert der L.i.N.D.®-Ansatz Erkenntnisse und Grundlagen aus der Neurobiologie, basierend auf der Plastizität und Wahrnehmungsverarbeitung des Gehirns. 

Wir gehen vom lebenslangen Lernen aus, und daß man in einem entspannteren Zustand effektiver lernt als in Stresssituationen. Jeder Mensch besitzt Lernfähigkeiten und ist motiviert, zu lernen. Wir definieren Lernen als eine Art Grundbedürfnis "the basic need to know". Unsere Aufgabe ist es, Sie auf dem Weg zum selbstentdeckenden Lernen zu begleiten. 

Während über die Sinne (visuell, auditiv, haptisch, gustatorisch, olfaktorisch) permanent Informationen auf den Menschen „einströmen", steht das Gehirn vor der Aufgabe, Erwünschtes und Zuerlernendes von Unerwünschtem zu unterscheiden sowie neue neuronale Netzverbindungen auszubilden. Nachhaltiges Lernen und Wiederabrufen bzw. Integrieren von Informationen/Wissen gelingt daher umso effektiver, je wahrnehmungsgerechter der Lernstoff angeboten und vom LernUNTERNEHMERN selbstständig, mehrkanalig und auf spielerische Art und Weise bzw. angstfrei, mit Neugierde und Lernwillen (= LearningWILL) aufgenommen & mit dessen bisherigen Erfahrungen vernetzt wird. 

Das integrierte Transfer-Monitoring garantiert: Wissen wird zu Können!

 

 

Die Beweisführung für eine hohe Effizienz & Nachhaltigkeit dieses ganzheitlichen Lern- & Wissenerwerb-Ansatzes lieferten:

  • Kluge, Karl J. u. a.: b:e-learning - Führungskräfte trainieren TUN-Kompetenz: Zur Psychologie des "anderen" Trainingsverfahrens. LIT-Verlag, 2006
  • Michel-Sittler, Rita: Lernarchitekturen der Zukunft: Von den Besten Lernen. Fleet Street Press, Frankfurt, 2013. ISBN: 978-3-9801932-5-2
  • Michel-Sittler, Rita: Lern- und Beziehungskultur im 21. Jahrhundert. S 137-162, in: Rolf Arnold, Thomas Prescher: Schulentwicklung systemisch gestalten. Wege zu einem lebendigen und nachhaltigen Lernen in Schulen und Unterricht, Wolters Kluwer Carl Link, Köln, 2014
  • Schürmann, Christoph: In Führung gehen. Was gute Chefs können müssen und wie sie es lernen. Carl Auer Verlag, 2009. ISBN: 978-3896709158
  • Siebert, Julia: Hört – aber fair! ZuHör-Kompetenzen zur Vermeidung von Beziehungsstörungen. Eine Studie zum Erlernen und Lehren Auditiver Kompetenzen. Dissertation an der Universität zu Köln, 2009
  • Siebert, Julia: Die Umsetzung des L.i.N.D.®-Ansatzes in der Schule. Der sanfte Wandel im Klassenzimmer: gehirngerechtes und personzentriertes Lernen. In: 63 Schulleitung und Schulentwicklung April 2013, Raabe Verlag.
  • Siebert, Julia: Wenn sich das Gehirn etwas wünschen dürfte...wie sähe dann Unterricht aus? In: SchulVerwaltung spezial. Zeitschrift für Schulleitung und Schulaufsicht. 4/2011; 13.Jg., SchVw spezial
  • Wibbeke, Katja: LernBEGLEITUNG. Ein getestetes und erprobtes Programm für den Pädagogischen Wandel. Waxmann Verlag, 2008. ISBN: 978-3830919032